Erkenntnisse öffnen uns die Augen für die kostbare Einzigartigkeit eines jungen Menschen!

Meist zeigen sich Probleme und Sorgen im Alltag auch in Form von Defiziten in schulischen, sozialen oder emotionalen Bereichen und der Druck auf das Kind wird unermesslich groß.
Viele Kinder können ihre Gefühle, Sorgen und Ängste nicht gut benennen, oder sprechen überhaupt nicht darüber. Sie sind scheu und speziell im psychologischen Gespräch befangen. Will man Kinder verstehen, muss man deshalb spielerische Modalitäten nutzen. Kinder sind gelöster und erzählen spontaner, wenn die Psychologin eine Puppe sprechen lässt oder Geschichten erzählt. Spielerische Kommunikation erleichtert es dem Kind, sich mit seinen Symptomen auseinanderzusetzen. Daher wende ich differenzierte Spielmethoden wie Sandspiel, Handpuppen, gestalterische Techniken, Rollenspiele, Biografiearbeit oder Geschichten an.

Klinisch-Psychologische Diagnostik

Diagnostik ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer wirkungsorientierten Prozessgestaltung in der Einzelfallhilfe.

In einem Erstgespräch lernen wir uns kennen und die Rahmenbedingungen werden anhand der Fragestellung besprochen. Anschließend vereinbaren wir die Diagnostiktermine.

 

Ich gestalte die Termine mit den Kindern spielerisch und in einer angenehmen Atmosphäre ohne Druck. Die Testung findet gewöhnlich ohne Beisein der Eltern statt. Je nach Fragestellung fallen unterschiedlich viele Termine an, z. Bsp. werden für eine reine Leistungsdiagnostik ca. zwei bis drei  Einheiten benötigt.

 

Für eine Diagnostik mit einer krankheitswertigen Verdachtsdiagnose benötige ich eine Überweisung - siehe Info Preise.

Ich verwende bei der psychologischen Diagnostik ausschließlich wissenschaftlich anerkannte Testverfahren. Diese Verfahren werden ausgewertet und es ergeben sich Antworten und Empfehlungen für das weitere Vorgehen in einem ausführlichen Gespräch.

 

Ein schriftlicher Befund kann kostenpflichtig ausgestellt werden.